Unsere Ziegen

IMG_2231
Bruno und Max
Unsere Ziegen
Bruno
IMG_2227
Huckleberry und Xerxes
ec530241-cee0-4138-8297-18e7416c2fca
Bruno

Unsere Jungs


Zur Zeit arbeiten wir mit vier gekörten Zuchtböcken und haben noch einen Jungbock aus 2020 in petto, der beim letzten Körungstermin noch zu jung war. Sie leben die meiste Zeit im Jahr als Junggesellentruppe zusammen und werden nur zur Decksaison ihren Damen zugeteilt. Dazu gehören auch die kastrierten Jungs, unsere ehemaligen Flaschenkinder Kasimir, Jim Knopf und Hajo, der Knatterdrache. Die drei sind wechselnd in unterschiedlichen Herden unterwgs und stabilisieren das Sozialgefüge in den unterschiedlichen Herden.

Maximilian Mac Dhu


Max ist 2018 in Niedersachsen geboren, stammt aus der M-Linie und kam über einen Umweg nach Sachsen zu uns, Pechschwarz, mit immer leicht diabolischem Blick, Form und Rahmen mit 9 bewertet. Dabei ist er ein Schmuser vor dem Herrn. Seine Nachkommen sind sehr robust und freundlich, und wir sind gespannt, wie sich seine weiblichen Nachkommen nächstes Jahr in der Milch so machen werden.


Bruno


Bruno ist unser ältester Bock, er ist 2016 geboren und zog 2018 mit 6 Mädels zu uns. Seine Nachzucht wird dieses Jahr die ersten Lämmer bringen. Er hat ein beeindruckendes Gehörn, aber geht damit sehr umsichtig um. ein großer Sanfter

Xerxes, Jonte und Huckleberry


Xerxes ist unser erster selbstgezogener Bock aus einer unserer besten Milchmädels. Er hatte 2020 seine erste eigene kleine Deckherde, die er sehr sorgsam betreut hat.

Zu Jonte passt: Klein , stark, schwarz - der Espresso unter den Jungs, ein Sohn von Max und macht ihm in seiner Entwicklung alle Ehre. Als ehemaliges Flaschenkind ist er Umgang sehr einfach.

Huckleberry hatte mit seinen Schwestern Polly und Becky einen etwas holprigen Start ins Leben, aber hat sich sehr gut entwickelt. Er ist der Clown der Truppe. Seinen Rückstand auf die anderen hat er spielend aufgeholt und bleibt deshalb als Nachwuchsbock bei uns.

Jim Knopf, Kasimir und Hajo


Neben unseren Thüringer Waldziegen haben wir noch einen kleinen Tick....schwarze Tiere, Katze , Pferd und eben auch Ziege, also haben wir auch nebenher ein paar pechschwarze Edelziegen dabei. Januar 2017, mitten in der Lammsaison hatte unsere Flocke eine Frühgeburt, wir fanden ein 800 g Häufchen kleine Ziege, etwa so groß wie ein Handteller. Mama hatte keine Milch, also haben wir den Zwerg eingepackt und mit nach Hause genommen. Welcher Spitzname passt besser zu einem kleinen, schwarzen Findelkind wie Jim Knopf? 3Tage lag er er eingekringelt bei einem von uns auf der Brust, bekam mit der Spritze alle halbe Stunde Milch. Und dann fiel der Groschen und der Kleine nuckelte sich emsig zurück ins Leben. Zu dieser Zeit hatten wir schon ein zweites Flaschenkind, Emilia, die 5 Tage vor ihm auf die Welt kam. Die zwei lebten die nächsten 3 Wochen mit uns im Haus, schliefen mit den Hunden und Katzen vor dem Ofen und nachts bei Jana im Bett. Tagsüber brachten wir sie immer in den "Kindergarten", zwecks ziegengerechter Sozialisation.Heute noch sind Emilia und Jimmy unzertrennlich, deshalb haben wir ihn kastrieren lassen. So ist er der eigentliche "Herdenchef". Genauso erging es ein Jahr später Kasimir. Der letzte der kastrierten Jungs ist Hajo, der mit einer angeborenen Kleinhodigkeit zur Welt kam.
6bb21ead-12f0-481e-bff0-09db99bd030f(1)
Kasimir und Jimmy
22ee79c6-0d15-4867-aac3-eeb55faec1e8(1)
Hajo
fc9ce281-7190-4799-8139-ae33d1a1b871(1)
Jonte
Unsere Ziegen
Maximilian Mac Dhu


IMG_0482
Leni, Odin und Loki
IMG_1115(2)
Lillifee Linje
IMG_1035
Heidi
Unsere Ziegen
Hilke

Gesunde Tiere


Wir legen großen Wert auf die Gesundheit unserer tierischen Mitarbeiterinnen. Deswegen nehmen wir an den Sanierungsprojekten gegen die Krankheiten CAE und PseudoTB sowie am TSE Monitoring teil und gelten als "unverdächtiger" Betrieb. Außerdem untersuchen wir auf Brucellose und ParaTB. Unsere Tiere werden gegen Clostridien, Pasteurellose und Blauzungenkrankheit Serotyp 4 & 8 geimpft, nach Bedarf entwurmt und im Krankheitsfall natürlich umfassend versorgt.
IMG_2549
Katinka
6dd88da4-0fb4-4356-b8d1-7af097083029(2)
Maria
560f4bd1-7c8a-4452-b378-5baef22e9f98
Becky und Polly
1a26f1e0-b966-4b1a-8be0-ba0ff7be1f4a(2)
Mascha und Donna

Unsere Milchmädchen


Wir arbeiten zur Zeit mit rund 40 Milchziegen, die aber nicht jedes Jahr in der Milch sind. Da wir ausschließlich im Natursprung decken lassen, kann es vorkommen, dass mal die eine oder andere Ziege nicht aufnimmt und daher auch nicht zum Melken zur Verfügung steht, Auch die Lämmer werden, anders als in vielen Betrieben, nicht im ersten Jahr belegt, sondern erst im 2. Lebensjahr.

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die Mutterinstinkte besser gefestigt sind und auch die Geburt besser verkraftet wird. Sollte eine Mutter ihr Kleines nicht annehmen, wird es mit der Flasche aufgezogen. Gründe dafür gibt es viele, manchmal erkennen die Muttertiere eher als wir, dass irgendetwas mit dem Lamm nicht ok ist, manchmal sind sie mit der Geburt überfordert und brauchen Hilfe um ihre Lämmer anzunehmen. Und dann gibt es noch dumme Zufälle, wie das Erstlingsmütter mit Zwillingen schon mal das Erstgeborene über dem Zweiten vergessen.

Flaschenlämmer haben erstmal Bleiberecht, bislang haben wir noch keines hergegeben.
c714ffca-f2b0-4ee4-b935-8395c9a4ff85
Reni
IMG_1650(1)
Emilia
755333c2-0a0b-4111-9f6d-aa2ed5276e8c
Esmeralda und Mariechen
index7
Helena
Wenn die Kleinen 4-6 Wochen alt sind und schon feste Heu mümmeln, trennen wir Mütter und Kinder über Nacht, m

elken dann und lassen Mütter und Lämmer den Rest wieder zusammen. So ist der Übergang fließend, man kann denen, die länger brauchen, mehr Zeit einräumen und auch die endgültige Trennung mit 3-4-Monaten verläuft unspektakulär. Häufig finden sich die Familien später,im Jahr als sozialer Verband zusammen.

Einigen Tieren geben wir auch bewusst ein Jahr Pause, quasi ein Sabbatical, Meist bei Tieren, die im Vorjaht gesundheitliche Probleme hatten, wie ein gebrochenes Bein, eine Verletzung oder eine besonders schwere Geburt. Und irgendwann kommt dann der Zeitpunkt, an dem wir entscheiden, das eine alte Ziege einfach nur eine alte Ziege sein darf und sie bekommen dann ihr Gnadenbrot.

Hier seht ihr einige Bilder von unseren Mädels und auch einige Einzelporträts von Tieren, die uns ganz besonders ans Herz gewachsen sind.
IMG_1647
Laura
12fbb8ed-dc86-415b-a945-99753558b4ee(1)
Maxi
3b1fea2e-82d0-43e4-89de-a80e7b5f7750
Alice
25e60b8b-fb9d-4aa2-a359-a50e3402e560
Luzi
bfb5303c-2721-45e8-8d08-a271ad80065d
Susi und Thekla
45a42f27-e608-4ed1-9a94-1fde0205a7d8
Alexa
3cbeaf14-8c33-4c3f-9027-9d2a78a28289(1)
Nele
IMG_1509_1
Maria


Josie

Josie


Josie und ihre Zwillingsschwester Ophelia sind im Februar 2019 geboren. Was erst nach einer unkomplizierten Geburt mit zwei gesunden Lämmern aussah, entpuppte sich schnell zu einem Flaschenkind mit "special needs" mit gesundem Zwilling. Ophelia blieb bei Mama Mate und Josie zog zu uns ins Haus. Ihr rechtes Vorderbeinchen war verkrümmt und die Schultergelenkspfanne nicht angelegt, so dass sie ihre ersten Lebenswochen im Schulterverband mit Gipsschale am Bein verbrachte. Mit anschließender Physiotherapie kann sie heute unbeschwert mit den anderen laufen und durfte sogar mit zu Dreharbeiten zu "Weingut Wader". Besonders auffällig sind ihre Glöckchen, die sie nicht am Hals, sondern als Ohrringe trägt.


be49fe08-8f2c-44e3-bd71-8e990d7c1b75
Hanna nach ihrer OP

Hanna


Hanna brachte 2020 ein mopsfideles Zwillingspärchen auf die Welt, Hilke und Hajo. Zwei Tage nach der Geburt wurde sie von einer anderen Ziege am Euter massiv verletzt, zwei tiefe Hornstöße bis in die Milchzisterne. Die zwei Zwerge wurden sofort auf "Flaschenbetrieb" umgestellt und Hannas Euter in einer 2stündigen Sitzung Schicht für Schicht genäht. Einige Tage nach dem Eingriff begann das Fieber zu steigen und sie wurde immer kraftloser. Also Ziege eingepackt und ab zum Tierarzt. Dort stellte sich heraus, dass sie außerdem innere Verletzungen durch weitere Hornstösse erlitten hatte. Also Ziege auf den OP Tisch und nachgeschaut - der Darm war durch die Bruchstellen getreten und abgeschnürt. 2 Stunden später war alles gespült, reponiert und schichtweise vernäht. Allen Unkenrufen zum Trotz hat Hanna sich gut erholt und bleibt uns erhalten. Allerdings wird 2021 ein Sabbatjahr für sie.
70c2fa63-1579-4cf2-bb07-410deb4929c6
Hanna wieder fit
54ed23cf-5c98-4f4b-97ac-8c275f1a81ae
Merle
6ad2401a-03a3-4ea5-8d1f-3afb058a89a9
Polly, Becky und Virpi
6fdfab39-521f-4ee4-b9ac-f6ce143e4d10
Chiara
3b279292-acd2-4743-add6-f3314db3336a
Arya Aimée